Victory Querschnitt – Teil 2

  1. Victory Querschnitt – Teil 1
  2. Victory Querschnitt – Teil 2
  3. Victory Querschnitt – Teil 3
  4. Victory Querschnitt – Fertig

Als nächstes wurde der Pumpenbrunnen gebaut. Entgegen der Anleitung habe ich diesen aber außerhalb des Rumpfes beplankt und vollendet. Das ging um einiges einfacher.
Innen ist es mit einem dunklen Holzfunier verkleidet und außen mit Nußbaum.
Dann wurden die Ablagen und der Pumpenbrunnen eingebaut.

qvic_2453qvic_2455

Da ich auf einigen Bildern gesehen habe, das in der inneren Beplankung Verstärkungen vorhanden sind, habe ich diese mit einer Leiste nachgebildet. Diese habe ich gleich noch mit zur Abstützung der Ablagen genommen.

qvic_2461qvic_2460qvic_2459

Nun ist das erste Deck an der Reihe. Auch hier habe ich mich nicht an die Anleitung gehalten. Die Grätings habe ich noch nicht eingebaut, sondern nur als Form für die Decksausschnitte genommen. Vor allem das Kleinere, welches mit einer Seite in der Luft schwebt, ist mir doch zu wackelig gewesen um drumherum zu arbeiten.

qvic_2462qvic_2466

Die Holzleisten sind vor dem Einbau schon mit Eiche gebeizt, da man sonst kleinste Kleberreste sieht. An diesen Stellen dringt keine Beize in das Holz ein, da die Poren durch den Kleber verschlossen sind.
Nach dem Einbau habe ich leich mit 240er Sandpapier überschliffen, da doch kleine Dickenunterschiede in den Leisten sind. Da ergibt sich nun ein der Eindruch eine alten Decks. Mir gefällt es so.

qvic_2463qvic_4850

Die Innenwände habe ich entgegen der Anleitung nun schon fast bis oben beplankt. Das Abschleifen der Enden, wenn noch keine Kleinteile an Bord sind, geht viel einfacher. Da kann dann auch nicht so einfach etwas beschädigt werden. Das Problem des Schleifstaubes auf der Inneneinrichtung wird so auch verringert.

qvic_4847qvic_4846

Nun geht es weiter mit den Kisten und den Ulmen- und Kettenpumpen.

qvic_4885qvic_4888
qvic_4889qvic_4891